Ausbildung in der Ernährungsindustrie

Die deutsche Ernährungsindustrie gehört zu den größten und erfolgreichsten Wirtschaftszweigen Deutschlands. Die Unternehmen engagieren sich daher überdurchschnittlich stark im Bereich Ausbildung und Weiterbildung, um diese führende Rolle auch in der Zukunft zu sichern. Nur durch Engagement und Wissen der Mitarbeiter und des qualifizierten Nachwuchses sichern die deutschen Ernährungsunternehmen ihren Erfolg und ihre Innovationskraft.

Die Unternehmen der Branche bilden in einer Vielzahl von abwechslungsreichen, anspruchsvollen und sicheren Ausbildungsberufen aus. Stetig steigende Ausbildungszahlen zeigen, dass sich mehr und mehr junge Menschen bewusst für eine Ausbildung in der Ernährungsindustrie entscheiden und sich damit eine sichere berufliche Perspektive in einem modernen Industriezweig schaffen.

Die ernährungstypischen Berufe sind:

Die Nahrungs- und Genussmittelhersteller bieten zusätzlich folgenen attraktive Möglichkeiten der Ausbildung im kaufmännischen und technischen Bereich:

  • Bürokauffrau/-mann
  • Industriekauffrau/-mann
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Elektroniker/-in
  • Industriemechaniker/-in
  • Maschinen- und Anlagenführer/-in
  • Mechatroniker/-in

sowie im Bereich Qualitätssicherung und Entwicklung:

  • Chemielaborant/-in
  • Milchtechnologe/-in

Hinzu kommen zahlreiche weitere Berufe mit allen Facetten anspruchsvoller Tätigkeiten, so z.B. im Marketing und im Controlling.

Ein Überblick über die in der Ernährungsindustrie angebotenen Ausbildungsberufe und weitere Informationen über die Berufsbilder finden Sie in unserem Flyer sowie auf der Ausbildungsbörse der Ernährungsindustrie.

Die Ausbildungsbörse mit aktuellen Angeboten der Unternehmen der Süßwarenindustrie finden Sie hier.