Weiterbildungchancen in der Ernährungsindustrie

Eine Berufsausbildung in den ernährungstypischen Berufen eröffnet als solide Basis vielseitige Einsatzmöglichkeiten in den Unternehmen der Ernährungsindustrie. Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, wird durch zahlreiche Weiterbildungmöglichkeiten und -programme in der individuellen Karriereplanung unterstützt und gefördert. Ob Weiterbildung zum Techniker, zum Facharbeiter zum Meister oder direkt ein ganzes Studium - die Ernährungsindustrie bietet eine Vielzahl von Weiterbildungschancen und Karrierewegen.


Staatlich geprüfte/r Techniker/in, Lebensmitteltechnik

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Lebensmitteltechnik wirken mit bei der Planung, Überwachung und Optimierung von Verfahren zur Entwicklung, Herstellung und Qualitätssicherung von Nahrungsmitteln.

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Lebensmitteltechnik ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung an Fachschulen, die in manchen Bundesländern als Weiterbildung in Schwerpunkten angeboten wird, wie, z.B.: Bäckereitechnik, Feinkost und Fertiggerichte, Fleischereitechnik, Lebensmittelverpackung oder Lebensmittelverarbeitungstechnik. Auch eine Weiterbildung ohne Schwerpunkte ist möglich.

 

Industriemeister/ in

Der/ die Industriemeister/in der Fachrichtung Lebensmittel und der/ die Industriemeister/in der Fachrichtung Süßwaren übernimmt Führungsaufgaben im mittleren Management und ist insbesondere für organisatorische und planerische Aufgaben verantwortlich. Die Weiterbildung wird mit einer Meisterprüfung nach bundesweit einheitlicherRegelung abgeschlossen.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen und den Inhalten der Weiterbildungsmaßnahme Indusriemeister/ in Lebensmittel finden Sie hier.

 

Facharbeiter Fachrichtung Süßwarentechnologe/in oder Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Für angelernte Mitarbeiter bietet die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft ZDS die Fortbildung "Vom Angelernten zum Facharbeiter" an. Die Lehrgänge richten sich an Mitarbeiter, die schon längere Zeit im Süßwaren- oder Lebensmittelbereich eines Unternehmens arbeiten, dort jedoch bisher keine Ausbildung absolviert haben. Diese Lehrgänge bieten die Möglichkeit, sich Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen, um die Facharbeiterprüfung zu bestehen.

Die Fortbildung wird für zwei Fachrichtungen angeboten, nämlich für den Facharbeiter Fachrichtung Süßwarentechnologe/ in oder den Facharbeiter Fachkraft für Lebensmitteltechnik.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.


Alle weiterführenden Informationen rund um die Weiterbildungsprogramme, Ziele und Umfang der Ausbildung, sowie die Fächeraufteilung und die Zugangsvoraussetzungen finden Sie u.a. auf der Homepage der Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft ZDS oder bei den Industrie- und Handelskammern (IHKs) bzw. den Bundesagenturen für Arbeit in Ihrer Nähe.