Die ANG

Die Arbeitgebervereinigung Nahrung und Genuss e.V. (ANG) wurde im Jahr 1977 in Bad Godesberg gegründet und geht zurück auf den Arbeitgeberring Nahrung und Genuß aus dem Gründungsjahr 1949. Sie ist der sozialpolitische Spitzenverband der Deutschen Ernährungsindustrie und als Verbändeverband deren Dachverband. Der ANG sind die neun Landesverbände der Ernährungsindustrie und derzeit vier Fachverbände angeschlossen. Die Ernährungsindustrie umfasst hierbei von KMU bis hin zum internationalen Großkonzern alle Hersteller und Verarbeiter von Genuss- und Lebensmitteln in Deutschland.

Die ANG vertritt die sozialpolitischen Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Institutionen, Medien und der Öffentlichkeit auf nationaler und europäischer Ebene. In ihrer Rolle als Dienstleister nach Innen und Sprachrohr nach Außen steht die ANG im ständigen Dialog mit ihren Mitgliedern, Wirtschaftsvertretern, den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft, Gewerkschaften, Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie den Medien. So vertritt u.a. ANG-Präsidentin Brigitte Faust die Branche im Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Die Aufgaben und Herausforderungen der ANG passen sich fortlaufend den aktuellen sozial- und arbeitsmarktpolitischen sowie tarifpolitischen Entwicklungen an. Es gilt die Rahmenbedingungen der Unternehmen in der Ernährungsindustrie in diesen Handlungsfeldern optimal und zukunftssicher zu gestalten.

Seit dem 1. Januar 2018 steuert der sozialpolitische Spitzenverband der Ernährungsindustrie seine Interessenvertretung aus der Bundeshauptstadt. Dabei ging die ANG eine Bürogemeinschaft mit dem wirtschaftspolitischen Spitzenverband der Branche, der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), ein. Mit dem Beschluss wurde auch Frau Stefanie Sabet zur neuen ANG-Hauptgeschäftsführerin berufen. Frau Sabet ist in Personalunion gleichzeitig Teil der BVE-Geschäftsführung.